Unsere Reise hat begonnen

Kategorie: Cádiz (Seite 1 von 2)

Nachhaltigkeitskonzept

In Cádiz sollte der Strom auf dem Campingplatz 7,50 € pro Tag kosten. Habe ich dann als zu teuer empfunden.

Juhuu. Wir haben doch ein Solaranlage auf dem Dach. Also mußte der Platz Sonne haben. Brauchen wir ja auch wegen Satelliten Fernsehen. Drei Tage OP am offenen Herz.

Yahoo, es funktioniert. Abends war die Wohnraumbatterie wieder voll und alle Geräte mit USB wieder geladen. Selbst Fernseh gucken war möglich.

Anschließend waren wir nochmal 3 Tage in Gibraltar. Da gab’s nur einen Stellplatz, ohne Strom. Kein Problem mit Solar.

Ein Nachteil gibt’s allerdings. Kein 220 Volt, für Kaffeemaschine, Kamera Akku und Notebook. Als Notlösung hatte ich schon einen Wechselrichter gekauft. Ist allerdings etwas umständlich, da er direkt an der Batterie angeschlossen werden muss.

Und siehe da, auch dass Funktioniert. Oh, ich liebe es wenn die spanische Sonne scheint.

Castillo de San Sebastian

Cadiz wurde mehrfach zum Ziel feindlicher Attacken der Engländer. Diese zerstörten 1587 unter Francis Drake die im Hafen befindliche spanische Flotte, wodurch die Armada erst ein Jahr später in See stechen konnte. 1596 plünderten und verbrannten die Engländer unter Walter Raleigh die Stadt, äscherten die spanische Flotte erneut ein und zogen mit großer Beute ab.

Römer

Bald darauf kam die Stadt unter römische Herrschaft und erhielt den latinisierten Namen Gates. 49 v. Chr. leistete es Caesar in dessen Bürgerkrieg gegen Pompeius wertvolle Unterstützung.

Katharer

Mit der Ausbreitung der Herrschaft der Katharer im Westen kam Cadiz zu deren Reich und entwickelte sich seit etwa 500 v. Chr. zum bedeutendsten Handelszentrum des kathartischen Atlantikverkehrs. Die Stadt diente Hannibal als Ausgangspunkt für seinen Kriegszug 218 v. Chr.

Sarkophage

Unter den Phöniziern wurde Dir zu einem blühenden Handelszentrum. Seit dem 7. Jhd. v. Chr. gab es westphönizische Werkstätten, aus denen Gegenstände orientalischer Tradition stammen. Das archäologische Museum der Stadt beherbergt zwei der äußerst seltenen phönizischen Sarkophage aus dem Jahr 541 v. Chr.

Phönizier

Geschichtlich gesehen wurde Gadir => Festung von phönizischen Kauffahrern aus Syros als Militärstützpunkt und Warenumschlagplatz gegründet. Die phönizischen Kolonisten erkannte die günstige Lage der Insel (erst im 17. Jhd wurde sie zu einer Halbinsel), in der Nähe des an Silber reichen Tartessos sowie auf halbem Weg zu den Zinninseln (Britannien)

Cadiz

Cadiz gehört zu den ältesten Städten Westeuropas. Der Legende nach wurde auch diese Stadt durch Herakles gegründet; darauf beruft sich noch heute das Stadtwappen mit der Inschrift: HERCULES GADIUM DOMINATORQUE => Herkules, Gründer und Herrscher von Cadiz.

Konstruktion

Die Konstruktion besteh aus sechs sonnenschirmartigen Strukturen mit pilzähnlicher Form, die stellenweise miteinander zu einem Sonnenschutz verbunden sind. Sein Aussehen, der Standort, die Bauverzögerungen (Bauzeit: 6 Jahre!) und Kostenüberschreitung beim Bau führten zu öffentlichen Kontroversen.

Metropol Parasol

Dabei handelt es sich um eine Hybridkonstruktion aus Holz, Beton und Stahl. Das Bauwerk mit organischen Strukturen wurde durch einen deutschen Architekten entworfen. In Sevilla wird die Konstruktion auch als Las Setas (die Pilze) bezeichnet.

« Ältere Beiträge

© 2022 Sabbatical

Theme von Anders NorénHoch ↑