Unsere Reise hat begonnen

Kategorie: Portugal (Seite 1 von 10)

Stromer

Am Hafen war der Faroneser Autosalon aufgebaut, das meiste waren E-Auos. Ich musste dieses hässliche Ding einfach knipsen! Wenn das die Zukunft der E-Mobilität ist, dann bin ich lieber Umweltsünder!!!! Mein Freund Thomas hat es als „Batterie mit Fenstern“ tituliert.

Orgel

Die Orgel ist ein Werk des deutschen Orgelbauers Arp Schnitger von 1715. In einer der Seitenkapellen stand das größte Harmonium, das ich je gesehen hatte. Da mußte ich unwillkürlich an „meine“ zwei Martins denken, die ein Faible für Harmonien hatten.

Die Kathedrale ist der Sitz des 1577 von Papst Gregor 13. gegründeten Bistums Faro. Anstelle einer Moschee entstand ein neuer Kirchenbau. Insbesondere im Chorbereich finden sich Azulejodekore aus dem 17. Jhd.

Alfons 3.

Nachdem sie Faro von seinem Hinterland abgeschnitten hatten, eroberten sie unter Alfons 3. die Stadt 1249. Dank der Druckerei der jüdischen Gemeinde erschienen im 15. Jhd. die ersten in Portugal gedruckten Bücher in Faro.

Faro

AUs einer älteren phönizischen Siedlung, die auch von den Griechen zeitweilig genutzt wurde, entstand in römischer Zeit das Oppium Ossonoba. Aufgrund seines Hafens und der Nähe zu reichen Fischgründen wurde es zu einem wichtigen Handelsplatz für Wein, Öl und Produkte der Fischverarbeitung, insbesondere das Garum. 1217 plünderten Kreuzritter während der Reconquista die Stadt.

Silves

Auf dem Weg nach Faro sind wir noch an einer besonders gruseligen Kapelle vorbei gehuscht. Alles an der Kapelle ist mit Schädeln und Oberschenkelknochen ausgekleidet! Ich fand es schaurig-schön, Rolf warf nur einen kurzen Blick darauf und murmelte: hab ich schon gesehen, in Rom in den Katakomben.

« Ältere Beiträge

© 2022 Sabbatical

Theme von Anders NorénHoch ↑